" /> " />
Mitglied im Händlerbund - Kids and GloriaMitglied im Händlerbund

Alphas Kartenspiel vom Logo-Verlag - Laute - Buchstaben

Alphas Kartenspiel vom Logo-Verlag - Laute - Buchstaben
Alphas Kartenspiel vom Logo-Verlag - Laute - Buchstaben
Art.Nr.:: 3305
EAN/PZN: nicht vorhanden
Versandgewicht: 0.000 kg
Lieferzeit: 1 Woche**
Artikeldatenblatt drucken: Artikeldatenblatt drucken

Preis: 9,80 EUR

(inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)



Gewünschte Stückzahl:  
Beschreibung:
Vier Spiele in einem: Das ist das KartenspielAlphas – Laute – Buchstaben“. Zum vertiefenden Lernen spielen die Kinder die Varianten „Doublette“, „Trilette“, „Die böse Hexe“ und das „Memo-Spiel“. (110 Spielkarten)
 
Kinder finden spielerisch einen frühen Zugang zum Lesen und Schreiben. Alphas - ein Lernmaterial mit Pfiff und hohem Aufforderungscharakter. Hier lernen die Kinder mit allen Sinnen. Alphas vermittelt Sprach- und Erzählfähigkeit, Wortschatzerweiterung, Ausdrucksvermögen und die Einübung von Satzstrukturen.

Warnhinweis für Kleinteile:
Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet wegen abbrech- und verschluckbarer Kleinteile.
 
Die Methode:
Die Alphas sind lustige Figuren in Buchstabengestalt. Zugleich sind sie Repräsentanten der An-Laute besonderer Wörter für die „Lautiermethode“. Das bedeutet, dass zunächst der erste Laut, der Anlaut eines Wortes überbetont und so hörbar wird, z.B: mmm von Mmmonster, nnn von Nnnase.

Das Besondere: die Alphas sehen auch so aus wie ein Monster und eine Nase! Ein einzigartiges Konzept.

In allen deutschen Schulen wird die Lautiermethode eingesetzt. Sie führt zu einem effektiven Ergebnis und hoher Rechtschreibsicherheit. Mit den Alphas ist jetzt das ideale Material für den Einsatz der Methode geschaffen. Mit den Alphas lernen Kinder ab 4 Jahren sehr schnell und sicher meist nach einer Woche alle Buchstaben kennen und erste Wörter lesen.
 
Der ganzheitliche Weg:
Kinder lernen die Alphas und ihre Laute Schritt für Schritt durch das spannende Märchen „Rettet die Alphas“ kennen. Sie spielen mit den 26 bunten, 7 cm großen Buchstabenwesen, hören den Text durch Vorlesen der Eltern und Erzieher oder von der CD. Sie sehen und hören sie zur Vertiefung durch die DVD und finden sie auf dem Poster wieder. So wird der ganzheitliche Weg beschritten, damit Kinder spielerisch mit allen Sinnen lernen.

Das spielerische Lernen:
Um Lesen zu lernen, muss das Kind notwendigerweise das alphabetische Prinzip verstehen. Und das ist vertrackt: Die Buchstaben des Alphabets sind Symbole, die den Lauten (Phonemen) des Gesprochenen entsprechen. Für Kinder stellt sich das Prinzip zunächst als eine abstrakte und willkürliche Erfindung von Erwachsenen dar. Das Wort „Oma“ z.B. als Folge von drei bestimmten Lauten zu begreifen („O“, „m“, „a“) ist eine künstliche, geradezu unnatürlich anmutende Vorgehensweise.

Entgegen einer immer noch weit verbreiteten Vorstellung stellt sich das Lesenlernen für alle Kinder als schwierig dar – unabhängig von individueller Intelligenz und soziokulturellem Milieu – und nicht nur für solche, die etwa unter Dyslexie, Rechtschreibschwäche, Dysphasie, Dyspraxie oder Aufmerksamkeitsdefiziten mit oder ohne Hyperaktivität (ADHS) leiden. Glücklicherweise hat die Entwicklung der Lese-Lern-Methode „Der Planet der Alphas" den Erwerb des Lesens und Schreiben beträchtlich vereinfacht, indem sie dieses langweilige Pauken in ein spannendes und packendes Spiel verwandelt hat.

Die phantasievolle Geschichte:
Die Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ entspringt den Erfahrungen der schweizerischen Pädagogin Claude Huguenin. Sie erlebte im Unterricht, dass sich alle Kinder ausgesprochen schwer damit taten, das alphabetische System zu begreifen – und suchte darum nach einer Möglichkeit, das Einfache im Komplexen spielerisch zu vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem französischen Philosophen Olivier Dubois entwickelte sie eine Lese-Lern-Methode, die unser abstraktes und willkürliches Schreibsystem in einer konkreten und spielerischen Form darstellt, die der Vorstellungswelt der Kinder angemessen ist.

Anstatt nun also weiterhin alle Kinder mit abstrakten Symbolen zu konfrontieren, erzählt man ihnen einfach eine spannende Geschichte, in der die Titelfiguren, die Alphas, aufschlussreiche Charakteristika haben: sie haben gleichzeitig die Form der Buchstaben und machen den Laut, für den der Buchstabe steht. Zudem beginnt der Name eines jeden Alphas mit dem Buchstaben, den er repräsentiert.

Herr „O“ z.B. ist eine ganz runde Figur, die es mag, schön runde Blasen zu machen, wenn er bewundernde „ooohs!“ von sich gibt. Oder das „M“ ist ein freundliches Monster, das „mmm“ macht, wenn es etwas sieht, das es gerne fressen möchte. Das ist ein einzigartiger Clou der Methode: Herr O und das Monster sind Repräsentanten der An-Laute ooo und mmm – und sie sehen zudem auch aus wie ein rundes O und ein Monster!

Wenn dann das Kind „moo“ hört, weil das Monster die Blasen von Herrn O zerplatzen lässt, versteht es, dass das Gesprochene aus verschiedenen Lauten geformt wird, die durch bestimmte grafische Formen repräsentiert werden, im dargestellten Fall nämlich der Laut „m“ durch das Monster und der Laut „o“ von Herrn O.

Die Kinder tauchen ein in die Welt der Alphas, die zu ihren Spielkameraden werden. So verliert das Alphabet den Ruch des Komplizierten, Unverständlichen, und wird Teil der kindlichen Erlebniswelt. Mit den Alphas lesen lernen bedeutet darum, spielend lesen lernen. Und spielen möchten alle Kinder immer und nahezu überall.

Wer arbeitet mit der Lese-Lern-Methode „Die Alphas“?
ErzieherInnen, die ihren Kindern alle notwendigen Voraussetzungen beibringen möchten, um sich erfolgreich und in aller Ruhe der Einschulung zu nähern. GrundschullehrerInnen, die ihren Schülern das Lesen beibringen. Spezialisierte Lehrkräfte und spezialisierte Therapeuten, deren Aufgabe es ist, Kindern mit Dyslexie, Rechtschreibschwäche, Dysphasie, Dyspraxie oder Aufmerksamkeitsdefiziten das Lesen beizubringen. Eltern, die die Methode nutzen möchten, um ihren Kindern frühzeitig die Freude am Lesen zu vermitteln.

Ist die Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ in Fachkreisen anerkannt?
In Frankreich, der Schweiz und Belgien ist die Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ auf enormen Zuspruch gestoßen, sowohl bei den Eltern als auch bei Lehrkräften, spezialisierten Pädagogen und Logopäden. Während des Schuljahres 2004/2005 wurde die Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ in zahlreichen „Pilotklassen“ in Frankreich, der Schweiz und Belgien getestet. Heute wenden bereits mehr als 42.000 Pädagogen und viele Eltern im gesamten französischsprachigen Raum die Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ an. In Frankreich organisieren die Inspekteure des Nationalen Bildungswesens [Education nationale] Fortbildungen, die Lehrern das Rüstzeug zur optimalen Anwendung der Lese-Lern-Methode „Die Alphas“ vermitteln. In der französischsprachigen Schweiz wird die Methode „Die Alphas“ bereits in den meisten Schulen angewendet. Im Kanton Waadt wurde sie als eine der fünf staatlich anerkannten Lese-Lern-Methoden ausgewählt.

Zudem genießt die Methode „Die Alphas“ die Anerkennung der UNESCO und wird von den Universitäten Genf und Brüssel empfohlen (siehe Link „Studien“). Die Methode übersetzt die neusten wissenschaftlichen Fortschritte in pädagogische Praktiken und wird daher zunehmend weltweit zur Alphabetisierung eingesetzt. Sogar in Madagaskar lernen Schüler bereits mit den Alphas. In weiteren Ländern der so genannten 3. Welt ist der Einsatz der Methode bereits geplant.

Bei diesem Artikel handelt es sich um Neuware.

[<<Erstes][<zurück][weiter>][Letztes>>](Artikel 3 von 79 in dieser Kategorie)

Kundenrezensionen:


 
Ihre Meinung

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:


WiderrufsbelehrungLieferzeitAGBImpressumDatenschutzZahlung und VersandSitemapKontakt